CES 2014 – Neuheiten-Feuerwerk der 3D-Druck Gigangten Stratasys und 3D Systems

07Jan14

An der diesjährigen Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas liefern sich die beiden Marktführer im 3D-Druck(er) Business, Stratasys und 3D Systems ein Wettrennen um die Gunst der künftigen Kunden mit einem wahren Feuerwerk an neuen und innovativen 3D-Druckern und Services im Consumer- / Prosumer-Segment. Auffallend ist, dass beide Hersteller ein Ökosystem rund um 3D-Druck mit Software, 3D-Modellen, 3D-Applikationen und Services à la Apple mit iTunes, App-Store für iOS aufbauen. Sie haben erkannt, dass es nicht nur um zuverlässige und qualitativ gute Drucke(r) geht, sondern dass brauchbare 3D-Modelle Voraussetzung hierfür sind. Die Neuheiten werden 3D-Druck einen grossen weiteren Schub geben. Die Messlatte für alle anderen Anbieter wird gleichzeitig um einige Stufen nach oben gesetzt. Der Druck auf die Wettbewerber wird zunehmen und die erwartete Konsolidierung im Einsteigerbereich weiter beschleunigen.

Stratasys

Stratasys bzw. der letztes Jahr übernommene Hersteller MakerBot Industries kündigte drei neue FDM/FFF 3D-Drucker mit neu designten Gehäusen und einigen innovativen Features an.

MakerBot new 3D-Printers at CES 2014

  • MakerBot Replicator Desktop 3D Printer (5. Generation) – mit einem 11% grösseren Bauraumvolumen als der Vorgänger von 25.2 L x 19.9 B x 15.0 H cm und ausgelegt auf Schichthöhen von 0.1 mm. Innovativer, leicht wartbarer und austauschbarer “Smart Extruder” (Hotend), der den Anwender warnt, wenn das Druckfilament stockt oder zu Ende geht. Nach Wechsel, kann an dieser Stelle weitergedruckt werden. Zudem eingebauten Kamera, sehr einfache Kalibrierung des Druckbetts und ein Farbdisplay mit stark verbessertem User Interface. Genial ist auch die MakerBot Mobile App für iOS und Android u.a. zur Steuerung und Kontrolle des Druckers via dem Smartphone. Der Drucker bietet USB, Ethernet und WiFi Verbindung. Kosten 2899 US$, erhältlich sofort.
  • MakerBot Replicator Mini Compact 3D Printer – Einsteigergerät ab ca. 1375US$ mit einem Bauraumvolumen von 10.0 L x 10.0 B x 12.5 H cm. Ausgelegt für Schichtstärken von 0.2 mm. Der Mini hat wie der Replicator auch die Kamera an Bord und den neuen Smart Extruder. Er ist via USB, auch über Wifi ansteuerbar. Erhältlich ab Frühjahr 2014.
  • MakerBot Replicator Z18 3D Printer – All jene, die schon immer grössere und höhere Objekte drucken wollten, werden mit dem neuen Replicator Z18 bedient (18 wegen der Bauraumhöhe von 18 Inch). Der Bauraumvolumen beträgt 30.5 L x 30.5 B x 45.7 H cm. Der Z18 bietet einen beheizbaren und schliessbaren Bauraum zur Verbesserung der Druckqualität. Er hat ansonsten die gleichen neuen Features wie der neue Replicator. Preis: 6499 US$, erhältlich ab Frühjahr 2014.

Sehr interessant aus meiner Sicht ist der “hot-swappable” Smart Extruder, der den Anwender sogar via Mobile App bei zu Ende gehendem Filament informiert. Der Extruder ist im Vergleich zum Vorgänger leichter geworden, was etwas höhere Geschwindigkeiten erlauben wird. Makerbot hat zudem den MakerBot Digital Store zum Kauf von qualitativ hochwertigen 3D-Designs / 3D-Modellen angekündigt. Dieser ist für alle Benutzer der drei neu vorgestellten Drucker sowie für Besitzer des MakerBot Replicator 2 Desktop 3D Printer (fourth generation) zugänglich. (Quelle: MakerBot PR CES 2014)

3D Systems

3D Systems, der zweite Marktführer im 3D-Druck Bereich kündigte auch gleich mehrere innovative neue Produkte an.

  • Cube 3 – Der Nachfolger des Cube mit neu zwei Extrudern bzw. Filament Kassetten für zweifarbigen Druck. Das interessante dabei ist, dass die Kassetten eine integrierte Extruder-Düse besitzen, was die Installation und Wechsel von Filament weiter verbessern wird. Er bietet WIFI und Bluetooth Verbindung und druckt in 0.075 mm Schichtstärken. Die Software wurde gemäss 3D Systems stark verbessert um die Handhabung noch weiter zu vereinfachen. Neu kann das Gerät auch über ein Smartphone angesteuert werden. Das Gerät wird unter 1000$ auf den Markt kommen. Eine Reduktion zum Vorgängermodell um über 50%! Der Cube 3 wird im 2. Halbjahr 2014 erwartet.
  • CubePro – Der neue semi-professionelle Drucker für Consumer / Prosumers mit 3 Extrudern und einem Bauraumvolumen von 27.5 cm x 26.5 cm x 24.0 cm ist standardmässig auch auf 0.075 mm Schichtstärken ausgelegt. Der Bauraum ist neu auch schliessbar um die Druckqualität weiter zu verbessern. Das Gerät ist über WIFI und Smartphones (iOS, Android und Windows Mobile) ansteuerbar. Der CubePro wird unter 5000 US$ kosten.
  • CubeJet – 3D-Druck in Farbe für unter 5000$. Meines Erachtens die interessanteste Ankündigung in dieser Klasse, denn es bringt Vollfarbdruck erstmals zum Consumer / Prosumer zu einem noch nie dagewesenen Preis. Der CubeJet nutzt die gleiche Technologie (Color Jet Printing, CJP) wie die bekannte Z-Printer Reihe. Hierbei wird nicht in PLA oder anderen Thermoplasten gedruckt, sondern mit einem pulverförmigen Verbundwerkstoff, was v.a. für Demonstrationsobjekte geeignet ist. Der CubeJet wird in der zweiten Hälfte 2014 erwartet.
  • CeraJet – 3D-Drucker für Keramik unter 10.000 US$! Der Drucker soll in der zweiten Hälfte 2014 auf den Markt kommen.
  • ChefJet  und ChefJet Pro –  3D-Drucker Zum Drucken von Lebensmitteln! Faszinierend! Von den Erfindern von “The Sugar Lab“, die 3DSystems 2013 übernommen hatte. Druck von dreidimensionalen Formen in Schokolade, Zucker, etc. jetzt erstmalig für Konditoreien, Patissiers, Hotels etc. Der ChefJet Pro kann sogar Lebensmittel in Vollfarbe drucken! Software zum Erstellen von Lebensmitteln als 3D-Modell für den späteren Druck liefert 3D Systems gleich mit. Beide Geräte werden auch im zweiten Halbjahr 2014 auf den Markt kommen und 5.000 (ChefJet)  bzw. 10.000 US$ (ChefJet Pro) kosten.

3D Systems - Cube 3

Cube 3

3D Systems CubePro

CubePro

3D Printed Sugar

3D-gedruckter Zucker
(mit ChefJet Pro)

3D Systems CubeJet 3D Printer

CubeJet

Die Plattform zum Download und Erwerb von 3D-Designs Cubify wurde auch stark überarbeitet und als Cubify 2.0 vorgestellt. 3D Systems hat hier viele ihrer in den vergangenen Jahren übernommenen Firmen und Services in Kategorien wie Dekoration, Kinder, “Mancave” (speziell für Männer), etc. gruppiert. Dort finden sich entsprechende 3D-Designs zum Download oder Tools zum Kreieren eigener 3D-Modelle. (Quellen: 3D Systems News an der CES 2014 und Broadcast 7.1.2013 22:00 CET).

About these ads


2 Responses to “CES 2014 – Neuheiten-Feuerwerk der 3D-Druck Gigangten Stratasys und 3D Systems”


  1. 1 Neue 3D Drucker | FabMo
  2. 2 CES 2014 – Neuheiten-Feuerwerk der 3D-Druck Gigangten Stratasys und 3D Systems | Drucksacheneinkauf.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.410 Followern an