Zunehmende Bedeutung 3D-Druck bei der Schmuckherstellung | Euromold 2012

24Feb12

Erstmals wird es an der Euromold 2012, 27.-30. November in Frankfurt/Main einen Themenpark „Schmuckindustrie“ geben.

Zunehmend kommen bei der Schmuckherstellung verschiedene generative Verfahren wie 3D-Druck, Selective Laser Sintering oder das Wachsausschmelzverfahren zum Einsatz.

Gesunkene Preise, grössere Materialvielfalt sowie gestiegene Qualität und Geschwindigkeit bei den additiven Verfahren haben die Bedeutung für die Schmuckindustrie stark steigen lassen.

In dem Themenpark „Schmuckindustrie“ zeigt die Euromold die gesamte Prozesskette der Schmuckherstellung vom Design über Rapid Prototyping bis zur Gussmaschine ab.

Quellen:
Euromold.com
Maschine+Werkzeug 24.2.12



No Responses Yet to “Zunehmende Bedeutung 3D-Druck bei der Schmuckherstellung | Euromold 2012”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s