3D Drucker werden einzelne Branchen stark verändern – BITKOM Umfrage

09Apr13

logo-bitkom

3D-Drucker haben das Potenzial, schon in wenigen Jahren viele Wirtschaftszweige nachhaltig und stark zu verändern

(BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder)

Der deutsche Branchenverband BITKOM hat Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter ITK-Unternehmen zum Thema 3D Druck publiziert.

3D-Drucker werden sich am Markt durchsetzen und einen enormen Einfluss auf große Teile der Wirtschaft haben.

  • 81 Prozent aller ITK-Unternehmen rechnen damit, dass 3D-Drucker einzelne Branchen stark verändern.
  • 3 Prozent meinen sogar, die Geräte würden die Wirtschaft insgesamt revolutionieren.
  • Nur 8 Prozent der befragten Unternehmen sind der Meinung, 3D-Drucker würden generell keine große Bedeutung entwickeln.
  • Lediglich 6 Prozent glauben, die Geräte seien vor allem für Privatverbraucher interessant.

Nicht nur Güter des täglichen Gebrauchs wie Geschirr und Designgegenstände, Spielzeug oder Materialien für Heimwerker kann man künftig mit 3D-Druckern zu Hause nach Bedarf herstellen. Langfristig ist denkbar, dass beispielsweise auch Ersatzteile fürs Autos oder gar Zahnfüllungen oder Prothesen vor Ort in Werkstätten oder Arztpraxenmit speziellen 3D-Druckern produziert werden.

Quelle: Bitkom Presseinfo „3D Drucker drängen in den Markt„, 7. Apr. 2013



No Responses Yet to “3D Drucker werden einzelne Branchen stark verändern – BITKOM Umfrage”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s